33. Shell Eco-marathon Europe:
TEAM NAOB wieder dabei

Auch in diesem Jahr hat es das Team NAOB wieder geschafft und die Qualifikationsphase von Europas größtem Energieeffizienzwettbewerb erfolgreich abgeschlossen. Die Schüler des Nicolaus-August-Otto-Berufskollegs treten vom 25. bis 28. Mai im Queen Elizabeth Olympic Parc in London als eines von 192 Teams aus 27 Ländern Europas und Nordafrikas an, um sich dem Wettbewerb um das effizienteste Fahrzeug zu stellen. Der Shell Eco-marathon wird im Rahmen des „Make the Future Live“-Events ausgetragen. Dabei haben die Besucher Gelegenheit, sich über die zukünftige Energieversorgung zu informieren.

Beim Shell Eco-marathon treten Berufsschüler und Studenten mit dem Ziel an, ein Fahrzeug zu konstruieren, das mit einem Liter Kraftstoff oder dessen Äquivalent in Kilowattstunden die weitmöglichste Strecke zurücklegt. Dabei wird zwischen zwei Klassen unterschieden: dem straßentauglichen Urban-Concept und Prototypen. Das Team NAOB startet erneut in der Klasse der Prototypen. Die Schüler des Nicolaus-August-Otto-Berufskollegs setzen auch in diesem Jahr auf einen innovativen Brennstoffzellenantrieb, mit dem sie schon in den Vorjahren in Rotterdam und London erfolgreich waren.

In dieser Saison hat sich das Team das Ziel gesteckt, mit einem weiter optimierten Fahrzeug noch weiter vorne in der Wertung zu landen. Fest steht, dass hierzu das Gewicht des Fahrzeuges weiter reduziert werden muss, denn je leichter das Fahrzeug ist, desto höher ist die Konkurrenzfähigkeit gegenüber den anderen Teams.

Um mit einem konkurrenzfähigen Fahrzeug in London antreten zu können, bedarf es aber noch einiger Stunden in der Werkstatt und auf dem Prüfstand. Dafür opfern die Teammitglieder, wie in den Jahren zuvor, ihre knappe Freizeit als Schülerin oder Schüler des NAOB, die entweder einen Vollzeit-Bildungsgang (Fachoberschule oder Fachschule für Technik) oder die Doppelqualifikation (Ausbildung + FH-Reife) besuchen.