Shell Eco-marathon 2014

Auch in diesem Jahr hat es das Team NAOB wieder geschafft und die Qualifikationsphase von Europas größtem Energieeffizienzwettbewerb erfolgreich abgeschlossen. So werden die Schüler des Nicolaus August-Otto-Berufskollegs im Mai als eins von 200 Teams aus Europa und Nordafrika erneut an den Start gehen. Beim Shell Ecomarathon treten Berufsschüler und Studenten mit dem Ziel an, ein Fahrzeug zu konstruieren, das mit einem Liter Kraftstoff die weitmöglichste Strecke zurücklegt.

Das Team NAOB startet erneut in der Klasse Prototypen. Das französische Gewinnerteam schaffte hier im letzten Jahr 2980 Kilometer mit einem Liter Benzin. Um selbst so erfolgreich wie möglich abzuschneiden, setzen die Schüler des Nicolaus-August-Berufskollegs auch in diesem Jahr auf einen innovativen Brennstoffzellenantrieb. Damit waren sie schon in den Vorjahren in Rotterdam erfolgreich und belegten 2013 mit 107km/kWh den zwölften Platz.

„Damit ein technisch optimal ausgerüstetes Fahrzeug an den Start gehen kann, sind aber noch einige Arbeitsstunden in der Werkstatt und auf dem Prüfstand notwendig“, sagt Herr Schnitzler, Schüler aus der Doppelqualifikation am Nicolaus-August-Otto Berufskolleg.

Das Team arbeitet, wie in den Jahren zuvor, an dem Prototypen in der knappen Freizeit der Schülerinnen und Schüler. Diese besuchen entweder einen Vollzeitbildungsgang (Fachoberschule oder Fachschule) oder die Doppelqualifikation (Ausbildung + FH-Reife). Auch daran zeigt sich die gute Motivationslage der Schülerinnen und Schüler, damit sie am 18. Mai erfolgreich aus Rotterdam nach Köln zurückzukehren.